Maijagt 2023

[easingslider id=“1835″]

 

Bericht Maijagd 23

Schon recht früh trafen die ersten Schützen zur Jagd und einem kleinen Frühstück ein. Die Jägerinnen und Jäger konnten gegen 8:30 ein Gefühl für den Schuss und die eigene Tagesform am Einschießplatz herausfinden. Bis kurz vor zehn Uhr trudelten die letzten Teilnehmer auf dem Gelände ein. Eine entspannte und fröhliche Stimmung waren die Grundlage für eine informative und freundliche Ansprache des ersten Vorsitzenden Maximilian Hermsen, der zur ersten Runde durch den Parcours einlud.

Kurz nach zehn Uhr durfte das Schießen auf 18 Ziele mit einer Doppelhunter-Runde beginnen. Entweder schoss man auf zwei Tiere von einem Pflock oder von zwei verschiedenen Pflöcken auf ein Tier. Der Parcours war anspruchsvoll gestellt worden. So gab es Schüsse von oben nach unten und schräg nach oben, einige quer übers kleine Tal, Treffer auf kleine Tiere durchs Gestrüpp und „Gaudischüsse“ von einem stehenden Holzross. Auf dem Ledersattel sitzend, schienen die Damen und Herren großes Vergnügend gehabt zu haben. Einige Schützen mussten aus dem Damensitz zur Freude der anderen das Ziel schießen, da sie auf umständliche Verrenkungen verzichten wollten.

Im Garten gab es ungezählte Schüsse auf zwei kleine Frösche, die bei einem Treffer mit einem Schokokäfer oder bei zwei Treffern mit der Teilnahme an einer Verlosung belohnt wurden.
Vor der Gartenhütte gab es dann eine Pause mit Gulaschsuppe und Kuchen. Nach einer ausreichenden Stärkung ging es dann zur Dreipfeil-Runde wieder in den Parcours.

Nach dem zweiten Durchgang gab es bei der Siegerehrung für die Jugendlichen Urkunden und Naschitüten. Die Erwachsenen durften sich über ihren Gewinn in Marmelade, Honig und ähnlichen Feinheiten freuen. Zusätzlich gab es für die Jagdkönigin und den Jagdkönig einen Gutschein für die kommende Maijgd 2024.

Nach einem angenehm sonnigen Maitag konnten die Jägerinnen und Jäger zufrieden gestimmt den Heimweg antreten. Positive Rückmeldungen durfte der Verein entgegen nehmen. In vielen Teilen wurde der Parcours herausfordernd, aber auch stimmig und optisch schön gestellt empfunden.

Durch die Parcourssteller, das gut abstimmte Cateringteam und das schöne Wetter blicken wir auf einen gelungenen Tag zurück. Vielen Dank an die Mitglieder des JBC für ihren tollen Einsatz.

Weitere Bilder findet ihr hier