Alle Beiträge von Jörg Lindenberg

Winterrunde 2018

Winterrunde beim JBC 04.11.2028

Wir hatten eine wirklich gelungene Winterrunde. Das Wetter war für diese Jahreszeit sehr gut, kein Regen, kein Schnee und angenehme 12 Grad  Temperatur. Der Parcours war ausgewogen gestellt und hatte für alle etwas zu bieten. Die Gruppen waren mit je 4 Teilnehmern besetzt. Auch wenn ich nicht mitgeschossen habe, ist mir aufgefallen, das durchweg eine positive Stimmung bestand. Wie üblich haben wir uns nach dem Turnier noch in unserem Garten zum Erfahrungsaustausch getroffen. Dabei gab es leckere Frikadellen, Kaffee und Kuchen. Leider konnte ich davon keine Bilder mehr machen, da zwischenzeitlich meine Kamera aufgegeben hat. Dennoch habe ich wie üblich alle Bilder, die mir mehr oder weniger gelungen sind, zum Download eingestellt.

Zum Download geht es hier.

Ferienpassaktion 2018

Unsere erste Ferienpass- Aktion „Wie Robin Hood durch den Wald streifen“ war eine gelungene Veranstaltung. Obwohl wir nicht so viele Kinder wie erwartet auf unserem Gelände begrüßen konnten, waren doch alle mit viel Spaß dabei. Von den sechs angebotenen Terminen haben zwei stattgefunden. Der erste Tag war geprägt von sehr heißem Wetter, doch die Kinder waren voller Elan. Gut das unser Gelände im Wald liegt und wir sehr viele schattige Plätze haben. Das Interesse der Eltern und die positiven Rückmeldungen der Kinder bestätigen uns, dass Bogenschießen ein  attraktiver Sport ist.

Am zweiten Tag war es nicht ganz so heiß. Die Kinder hatten viel Spaß und haben sich nur beklagt, dass wir nur so wenig Zeit eingeplant haben. Das  nächstes Mal planen wir mehr Zeit ein! Eine Teilnehmerin hat sich darüber gefreut, dass wir für jedes Kind einen eigenen Bogen zur Verfügung hatten. Dieses verdanken wir Markus Kurschus,   ( www.bogensportbedarf.de )  der uns die Bögen ausgeliehen hat.

Nicht nur den Kindern, sondern auch uns hat die Ferienpassaktion sehr gut gefallen  und wir werden sicherlich nächstes Jahr  erneut ein Angebot machen. Wer sich für ein weiteres Training interessiert kann sich immer gerne an unseren 1.Vorsitzenden wenden.

Wir jedenfalls bedanken uns für eure Teilnahme,

Klaus, Jan und Jörg

Maijagd 2018

Hier der Link zu allen Bildern!

Clout-Schießen Kleinbarkau 25.03.2018

Alle Bilder und Videos findet ihr hier

Nikolaus-Schiessen beim JBC 2017

Winterrunde 2017

Alle von mir gemachten Bilder ( unbearbeitet ) findet ihr hier.

 

Bei herbstlichem Wetter haben 88 Schützen auf unserem Gelände die Winterrunde 2017 eingeläutet. Trotz des Regens war die Stimmung gut, denn Bogensport ist ein Outdoor-Sport und dementsprechend waren alle gut vorbereitet. Genauso wie unser Parkour, der diesmal rund um das Gelände geführt hat, nicht ohne kleinere Hindernisse. Bei dem ganzen nassen Laub musste man schon an einigen Stellen vorsichtig sein. Was natürlich allen gelungen ist, nur mir nicht, der ich verträumt mit meiner Kamera einmal in die Schusslinie gelaufen bin. Gut, das alle aufgepasst haben.

Wie gewohnt haben wir auch wieder für Verpflegung gesorgt und heißer Kaffee konnte bei dem Wetter die Stimmung ganz erheblich verbessern. Selbstgebackener Kuchen und heiße Würstchen gab es dazu. Unser Dank gilt den Helfern, die alles so liebevoll zubereitet haben.

Abgesehen von dem Wetter, war dies ein runder Einstieg in die Winterrunde.

Arbeitsdienst 28.10.2017

Schon immer hatten wir das Problem, das an unserer Abschusslinie auf dem Einschussplatz, bei schlechtem Wetter eine riesige Matschfläche entstand. Dem haben wir mit geballter Vereinspower ein Ende gesetzt. Wir haben wir gebuddelt, geschleppt, geschwitzt und geschafft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Endlich haben wir einen festen Untergrund. Das sich dort das Wasser gestaut hat,  lag an einer dicken Lehmschicht, die wir mühselig abgetragen haben. Den Boden haben wir dann mit Kies aufgeschüttet und darauf gespendete Schweinespalten gelegt. Unser besonderer Dank geht an Angelika, die uns nach getaner Arbeit liebevoll verpflegt hat.

Wir freuen uns auf die Winterrunde, auf der wir unsere neue Abschusslinie einweihen können.

Landesmeisterschaft 3D 2017

Am vergangenen Wochenende am 17. + 18.  Juni wurde die Landesmeisterschaft 3D in Malente ausgetragen. Bei schönsten Wetter wurden am Samstag um 9.30 Uhr ca. 130 Schützen begrüßt. Vom JBC Hasselfelde waren wir mit 10 Schützen vor Ort. (Verena D., Clemens V., Anton E., Uli S., Reinhard K., Thorsten T., Claus D., Detlef G., Bernd H. und Rolf R.)

Nach der Begrüßung ging es dann in den Parcours zur Waldrunde. Nachdem unsere Gruppe am ersten Pflock schon ziemlich verschwitzt angekommen ist konnten wir erahnen dass eine anspruchsvolle 3 Pfeil Runde vor uns liegt.

Nach gut 2 1/2Stunden hatten wir 16 Ziele hinter uns und eine Stärkung mit Würstchen und Kartoffelsalat verdient und sehr wichtig den Getränkevorrat wieder aufgefüllt.

Auch die letzten 12 Ziele waren sehr abwechslungsreich, da die Parcoursbauer sehr geschickt das Gelände und die Lichtverhältnisse ausgenutzt haben.

Um ca. 14.30 Uhr waren wir wieder am Ausgangspunkt, mehr oder minder zufrieden, zurück. Jetzt haben wir noch bei Kaffee und Kuchen oder das eine oder andere Bier bei einem Klönschnack den Turniertag ausklingen lassen.

 

Am Sonntag lag nun die Jagdrunde vor uns. Um 10.10 Uhr war Schießbeginn für die 1 Pfeil Runde. Heute sind die Temperaturen nochmal um einige Grad höher und wir kamen mit der Getränkeaufnahme kaum hinterher.

Auch heute hatten wir Glück und kamen zügig durch den Parcours ohne große Wartezeiten. Am Ende waren wir sehr durchgeschwitzt und froh, das die Hitzeschlacht ein Ende hatte.

Nach der Auswertung wurden dann die Sieger geehrt. Wir von Hasselfelde konnten auch einige Plätze auf dem Siegertreppchen ergattern. Die Ergebnisse liegen im Bereich „Turniere Ergebnisse“ vor. Nur Thorsten ging mal wieder leer aus, weil die Bogenklasse mangels Teilnahme nicht eröffnet wurde.

Nun nochmals vielen Dank an die Veranstalter das alles bestens geklappt hat, wir einen schönen Parcours hatten und sehr gut bewirtet wurden.

13. Maijagd beim JBC Hasselfelde e. V. zu Kiel

Hier könnt ihr euch alle von uns gemachten Bilder ansehen und runterladen. Hier ein neuer permanenter Link.

  1. Maijagd beim JBC Hasselfelde e. V. zu Kiel

Langsam aber beständig trafen nach und nach immer mehr Schützen auf unserem Gelände ein. Von 105 gemeldeten Schützen sind schließlich 89 bei uns angekommen. Trotz einigen regulären Abmeldungen fehlten dann doch am Ende 16 Personen. Dennoch war die Stimmung  von Anfang an sehr gut und so sollte sie auch den Tag über bleiben.  Nach einer kurzen Ansprache fanden sich dann die Gruppen an ihren jeweiligen Startpositionen ein, um pünktlich um 10.00 Uhr mit dem Turnier zu beginnen.  Die Anforderungen waren nicht immer leicht. Einige Ziele standen in Positionen, die auch für erfahrene Schützen recht anspruchsvoll waren. Bis zur Mittagspause um 12.00 Uhr waren alle mit der ersten Runde durch. Obwohl es kurzfristig ein wenig geregnet hat, war die Stimmung gut.

Zur Mittagspause hatten wir wieder strahlend blauen Himmel. Alle nutzten die Gelegenheit,  um sich hinreichend zu verpflegen und Getränke zu kaufen. Gerade in der doppel Hunter Runde waren Getränke zwingend notwendig, denn jetzt fing die Sonne an erbarmungslos auf das Gelände zu brennen. Dennoch war auch in dieser Runde eine sehr gute Stimmung. Viel positives feedback haben wir bekommen. Es gab auch ein paar kritische Bemerkungen, die wir gehört haben und auch durchaus ernst nehmen. Natürlich sind hier und da einige Pfeile auf der Strecke geblieben, aber jeder Bogenschütze weiß, dass Pfeile Verschleißteile sind.

Im strahlenden Sonnenschein war dann auch die Siegerehrung. Die Liste der Ergebnisse findet ihr wie immer unter den „Ergebnissen“.

Alles in allem hatten wir den Eindruck, dass wir ein durchaus gutes Turnier organisiert haben, auf dem jeder Schütze seinen Spaß  haben konnte. In diesem Sinne bis zum nächsten Mai.

Aktion „Neue Treppe“

 

10.+17. Mai Aktion „Neue Treppe“

Mit viel Energie haben wir uns in die Aktion „Neue Treppe“ gestürzt und es innerhalb von zwei Arbeitsdiensten geschafft eine neue zu bauen. Die alte Treppe war mehr als nur hinfällig. Also haben wir sie komplett rausgerissen. Das Holz war zum Teil schon derartig durch gegammelt, das es uns zwischen den Fingern zerbröselt ist. Alleine der Abriss hat schon einige Zeit in Anspruch genommen.

Dann wurde ohne Pause geschaufelt, gesägt und gehämmert. Wir haben von oben begonnen und uns am ersten Tag bis ca. zur Hälfte nach unten durchgearbeitet. Wobei auf der Treppe eigentlich nur 3-4 Leute arbeiten konnten, sonst hätten wir uns auf den Füssen gestanden. Da wir reichlich Helfer hatten, konnten wir also noch nebenbei einige notwendige Arbeiten auf dem Gelände erledigen.

Zum Glück hatten wir an beiden Tagen gutes Wetter für die Arbeit. Am 17. War es allerdings sehr warm, so dass wir viele Getränke gebraucht haben. Das sich die Arbeit gelohnt hat, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.